Der Bücher-Shop
Romane, Erzählungen und Sachbücher, die in Griechenland spielen

(Eine Auswahl an Romanen, Krimis, Erzählungen und Sachbüchern rund um Griechenland bzw. über Menschen in Griechenland)

In Partnerschaft mit Amazon stelle ich hier eine Reihe von ausgewählten Büchern vor (Romane und Erzählungen), deren Handlung in oder über Griechenland handeln.

Sofern Sie weitere Informationen zu einzelnen Büchern wünschen, klicken Sie einfach auf den unterstrichenen Buch-Titel (Sie erhalten dann Informationen über das Jahr der Ausgabe, den Preis und überwiegend auch eine Inhaltsbeschreibung). Dort haben Sie dann auch - sofern Ihrerseits  Interesse besteht - die Möglichkeit einer Online-Bestellung des jeweiligen Buches.

MEINE PERSÖNLICHEN BUCH-EMPFEHLUNGEN:

Eleni
von Nicholas Gage - 510 Seiten

Ein bewegender Roman, der auf Tatsachen beruht und zur Zeit des griechischen Bürgerkriegs (1946 bis 1949) spielt. Eleni ist eine historische Figur. Sie lebte als Bäuerin in einem griechischen Bergdorf, in einer einfach aber fest gefügten Gemeinschaft, in der alles Handeln stets den Männern vorbehalten blieb. Verheiratet mit einem Mann, der es vorzog, in Amerika zu leben, versucht sie in der vergifteten Atmosphäre des Bürgerkriegs ihre vier Töchter und ihren Sohn Nicholas allein großzuziehen. Als ihre halbwüchsigen Töchter von den Partisanen zwangsrekrutiert werden sollen, sinnt sie auf Flucht. Es wird die Lebens- und Leidensgeschichte von Eleni Gatzoyiannis und ihren Kindern erzählt. Der Autor ist der Sohn von Eleni und vermittelt ein eindrucksvolles Dokument über das Schicksal seiner Mutter. Ein beeindruckendes Buch, das unter die Haut geht und man definitiv gelesen haben muss.

Alexis Sorbas
von Nikos Kazantzakis - 352 Seiten

Das wohl bekannteste Buch aus Griechenland. Der Roman über ein schicksalhaftes Abenteuer auf Kreta wurde mit Anthony Quinn in der Hauptrolle zum unvergesslichen Filmklassiker: Der junge Schriftsteller Nikos ist mit seinem Leben unzufrieden und pachtet auf Kreta ein altes Bergwerk. Doch erst die Begegnung mit Alexis Sorbas, dem Herumtreiber und Freigeist, lehrt Nikos das Leben zu lieben und den Tod nicht zu fürchten.
Dieser Roman ist ein Klassiker und ein preisgekröntes Werk.
Ein Neuanfang auf Kreta
von Catia Letizia - 244 Seiten, agenda Verlag, Münster

Eine abenteuerlustige Schweizerin hängt ihren sicheren Job an den Nagel und wandert in der Mitte ihres Lebens auf die Insel ihrer Träume aus. In einem traditionellen Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben ist, baut sie sich zusammen mit ihrem kretischen Ehemann ein Leben als Selbstversorgerin auf. Sie produziert und verkauft ihr eigenes biologisches Olivenöl und betreibt eine kleine Pension namens "Villa Eleftheria". Durch Fleiß und viel persönlichem Einsatz stellt sich der geschäftliche Erfolg zwar rasch ein, sie muss jedoch auch erfahren, wie stark sich der kretische Alltag von der Urlaubsidylle unterscheidet. Wird sie es fertigbringen, sich an die rauen und lauten Umgangsformen der Kreter zu gewöhnen, und wie kann sie sich als freiheitsliebende Frau in einer patriarchal geprägten Gesellschaft positionieren? Ihre Erlebnisse in Kretas wilder Natur und die zahlreichen Besucher der «Villa Eleftheria» geben ihr die Kraft, sich den täglichen Herausforderungen in ihrer Wahlheimat zu stellen. Irgendwann gelingt es ihr gar nicht mehr, sich von der Insel wegzudenken. Die Autorin, Catia Letizia, wurde im Jahr 1973 in der Schweiz im Kanton Zürich als erste von drei Töchtern einer Schweizerin und eines Sizilianers geboren. Sie hat zwei Kinder, die sie nach der Scheidung von ihrem serbischen Mann in geteiltem Sorgerecht aufzog. Im Jahre 1999 reiste sie das erste Mal nach Kreta und verliebte sich heillos in die Insel und nach mehreren Folgereisen in ihren späteren Ehemann Dimitris. Jetzt lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann in einem kleinen Bauerndorf inmitten der fruchtbaren Messara-Ebene.

Das Rätsel des Achilleion
von Anne K. Malkomes, Taschenbuch, 136 Seiten

Der Roman "Das Rätsel des Achilleion" folgt der Geschichte der jungen Reisejournalistin Lena, die auf der Urlaubsinsel Korfu im Auftrag ihres Verlags den vorliegenden Reiseführer der Insel überarbeiten und auf den neusten Stand bringen soll. Zwar lebt Lenas beste Freundin Niki auf Korfu, doch Lena reist zunächst eher widerwillig dorthin, denn die Insel ist auch der Ort, an dem ihr von Sokrates das Herz gebrochen wurde und an den sie deshalb eigentlich nie wieder zurückkehren wollte. Zu allem Überfluss stolpert Lena auch noch in dunkle Drogen-Machenschaften um den zwielichtigen Petros und den Schönling Ben. Kann Lena das Rätsel des Achilleion lösen?
Dieser Krimi, eignet sich sehr gut als spannende "Urlaubslektüre" für Ihren nächsten Griechenland-Urlaub.

Zur Autorin:
Anne K. Malkomes, Jahrgang 1977, wuchs in einer Kleinstadt in Nordhessen auf. Nach erfolgreicher Beendigung der Studien in Münster und Paris trat sie in den Schuldienst ein und unterrichtet derzeit an einem Gymnasium. Mit ihrem Mann reist sie meist mehrere Male im Jahr nach Griechenland, um dieses wunderbare Land zu entdecken...

 

Die Augen des Meeres
von Ioanna Karystiani - Taschenbuch: 305 Seiten

Dimitris Avgustis fährt seit sechzig Jahren zur See. Das Meer hält ihn gefangen, und trotz seines Alters weigert er sich beharrlich, das Kommando über sein Schiff abzugeben. In der Heimat warten zwei Frauen vergeblich auf seine Rückkehr: seine große Liebe Litsa, deren Liebesbriefe er alle auswendig kennt, und seine Ehefrau Flora. Auch Flora hadert mit dem Schicksal, war sie doch einst ebenfalls in einen anderen Mann verliebt und hat dieser Liebe entsagt. Als sie eines Tages zu handeln beschließt und überraschend an Bord kommt, um Dimitris nach Hause zu holen, macht sie eine Entdeckung, die ihrer aller Leben von Grund auf verändern wird…
 
Lügenblau: Kommissarin Mylona und die lieben Konkurrenten
von Antonia Pauly - Taschenbuch: 250 Seiten

Die Finanzkrise ist nach wie vor überall auf Zakynthos zu spüren. Das neue geplante Hotelprojekt verspricht viele, dringend benötigte Arbeitsplätze. Als einer der sechs Bewerber um die Stelle des Architekten tot aufgefunden wird, ist die ganze Insel in Aufruhr. Das Opfer, ein alteingesessener Zakynthier, wurde hinterrücks erstochen. Ganz klar: Mord. Für Kommissarin Eleni Mylona präsentieren sich mehr als genug Verdächtige. War es einer seiner Konkurrenten? Oder vielleicht seine, von den ständigen Seitensprüngen ihres Mannes abgebrühte, Ehefrau?
Die Taunus-Ermittler - Rhodos, Mord inklusive
von Gabriele und Jürgen Jost - Taschenbuch: 200 Seiten

Rhodos im Oktober. Sonne, Strand und antike Stätten. Alles könnte so schön sein. Die Detektive Peter und Stefan würden gern, weitab von Mord, Totschlag und Verbrechen, einen ungestörten Urlaub mit ihren Familien verbringen. Aber leider wird nicht viel daraus, denn ein fürchterliches Verbrechen wird, quasi direkt vor ihrer Nase verübt. Werden die Taunus-Ermittler zusammen mit dem örtlichen Kommissar herausbekommen, was wirklich geschah?
Sonne, Schüsse und Souvlaki
von Ingrid Schmitz - gebundene Ausgabe: 264 Seiten

Kulinarische Krimis aus Griechenland garniert mit 16 Rezepten von Ingrid Schmitz.
Griechenland ist immer schön, aber auch spannend und schmackhaft. Das beweist diese Anthologie mit 16 Kurzkrimis, die mit 16 köstlichen Rezepten garniert sind. Mal spielen die Geschichten auf Antiparos, mal auf Kos, mal auf Paros. Subtil, spannend, ketzerisch und unterhaltsam widmen sich die Autorinnen und Autoren u. a. den Themen Liebe, Politik, Verbrechen, Leidenschaft oder Verrat. Spielerisch weben sie so manch interessante Facette der griechischen Gegenwart, Vergangenheit sowie der Mentalität in die Krimis ein. Jeder einzelne davon ist ein delikater Happen für Gourmets dieses Genres.
Olivensommer
von Isabelle Broom, Taschenbuch: 448 Seiten

Seit dem Tod ihrer Mutter ist Holly Expertin darin, Menschen auf Abstand zu halten. Doch als sie einen unerwarteten Brief ihrer Tante aus Zakynthos erhält, beginnen die Mauern zu bröckeln. Holly reist auf die griechische Insel und versucht, den Spuren ihrer Familie zu folgen – einer Familie, von deren Existenz sie zuvor nichts wusste. Warum hat ihre Mutter nie von ihrer Schwester erzählt? Und was hat es mit der handgezeichneten Karte auf sich, die Holly und ihr Nachbar Aidan in einem alten Haus finden...?
Ionische Nacht: Ein Korfu-Krimi
von Demian Baldvin (Taschenbuch - 144 Seiten)

Ein Hotel am Meer in Agios Georgios, Korfu: Während Touristen an der Bar einen Ouzo trinken oder im Pool schwimmen, liegt der deutsche Urlauber Hartmut Rahn daneben auf einer Sonnenliege. Er ist seit Stunden tot. Ein Hotelgast, der Journalist Demian Baldvin, beginnt sich für den Todesfall zu interessieren. Er macht Bekanntschaft mit der merkwürdigen Witwe Lily, der launischen Barfrau Stella, der hübschen Schwedin Ingrid - und allmählich erhält er einen Einblick hinter die Fassade der Urlaubsidylle ..

ISBN-10 : 3751903682
ISBN-13 : 978-3751903684
Brennender Sommer: Ein Ägäis-Krimi
Herausgeber : edition krimi - 296 Seiten

ISBN-10 : 3948972028
ISBN-13 : 978-3948972028

Für Filippos Panos, den neuen Polizeichef von Paros, beginnt der Dienst mit dem Fund einer Leiche. Der Tote gehörte zu einer Gruppe von Freunden, die auf der Insel gemeinsam ihre 30-jährige Freundschaft feiern wollten. Erste Ermittlungen deuten auf einen Unfall hin, bis ein zweites Opfer die Clique in Angst und Schrecken versetzt. Misstrauen, Neid und verdrängte Gefühle brechen auf, während eine Spur in jenen unbeschwerten Sommer im Jahre 1988 führt...
Kassandras Weg
von Nona Simakis  - gebundene Ausgabe (306 Seiten)

Die alte Aborigine-Frau Eerin fällt plötzlich in Trance und mit einer geheimnisvollen Prophezeiung Kassandras Leben auf den Kopf stellt. Dem Ruf dieser mysteriösen Weissagung folgend unternimmt Kassandra eine Reise nach Griechenland in das Land ihrer Ahnen. Kaum angekommen überstürzen sich die Ereignisse. Antike Götter erscheinen, mystische Wesen und Gestalten aus einer fernen Vergangenheit machen sich bemerkbar, um das Schicksal und Kassandras Leben zu beeinflussen. Als ob das nicht verwirrend genug wäre, wird sie von einem unbekannten Feind in das antike Delphi entführt. Auf der Suche nach Antworten verlieren sich schnell die Grenzen zwischen Realität und Phantasie. Kassandra muss sich entscheiden, welchen Weg sie nimmt, um den Lauf der Geschichte ins Gute zu lenken. Ihr Schicksal und das Überleben ihrer Ahnenreihe hängen davon ab. Kassandras einziger Ratgeber ist eine Eule, nicht irgendeine, es ist die sprechende Eule der Pallas Athene.
Ein sehr gut und humorvoll geschriebener Fantasyroman.
Stille Tage in Chatsi - Geschichten aus einem griechischen Bergdorf
von Peer Millauer - Taschenbuch (120 Seiten)

Begegnungen mit Einheimischen, Erlebnisse am Rande, Gedanken über Land und Leute - der Autor beschreibt aus der Sichtweise eines Wahlgriechen Begebenheiten, die sich so im Laufe von 25 Jahren in einem typischen, kleinen Bergdorf abgespielt haben. Chatsi, das Dorf mit dem unaussprechlichen Namen, entwickelt sich und verändert sich , die Einwohnerzahl nimmt zu, Deutsche und Schweizer renovieren die alten Steinhäuser des Ortes. Typenbeschreibungen und historische Rückblicke , aber auch kleine Ereignisse, die auf ihre Art skurril und zugleich komisch sind, manchmal eben typisch griechisch, prägen den Charakter des Büchleins. Die Kapitel werden umrahmt mit thematischen passenden, farbigen Fotografien und einer Fotoserie des Autors zum Thema "Türen in Chatsi“.

 

....und Michalis tanzt wieder
von Maria Laftsidis-Krüger  - Taschenbuch (202 Seiten)
 
Ein griechischer Roman (der erste Teil einer Trilogie), mit ganz viel Liebe, Lebensfreude und Leidenschaft, bei dem man lachen und weinen, mitfühlen und mitzittern kann und zwischen den Zeilen die griechische Seele entdeckt.
Eine Prise Liebe, etwas blau-weiße Romantik und fertig war die Idee für eine Geschichte rund um Konstantina und Michalis, die sich in Keramoti begegnen. Die beiden verbindet zunächst die Leidenschaft zum Kochen, doch bald erkennen sie, dass sie viel mehr verbandelt als das....es gibt ein Geheimnis, welches entdeckt und gelöst werden will, damit die Liebe am Ende siegt.
...und Sophia orakelt wieder!
von Maria Laftsidis-Krüger - Taschenbuch (268 Seiten)

Im zweiten Teil treffen die Protagonisten des ersten Teils auf eine junge Frau aus Deutschland. Sophia hat mal wieder so eine Ahnng, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Sie soll Recht behalten. Die drei Frauen machen sich auf die Suche, die sie nach Thessaloniki und zur Chalkidiki führt.

 

Michalis, Maria und ein Mord!
von Maria Laftsidis-Krüger  - Taschenbuch (236 Seiten)

Im dritten Teil der Trilogie laufen die Fäden zusammen. Was als Liebesgeschichte mit einem in der Vergangenheit liegenden Geheimnis begann, endet für Konstantina und Michalis mit der Erkenntnis, einer jungen Frau aus Düsseldorf geholfen zu haben, ihre griechischen Wurzeln gefunden zu haben. Dieses Buch (sowie die beiden anderen Bücher dieser Trilogie) nehmen den Leser mit auf eine Reise in den Norden Griechenlands, wobei nicht nur das Land, sondern auch die Menschen, die dort wohnen, lebendig beschrieben werden.

 

Highway to Hellas
von Arnd Schimkat und Moses Wolff (304 Seiten, Verlag: Piper Paperback)

Jörg Geissner ist Kreditmanager und hat einen Job mit Zukunft. Privat interessiert er sich für Abhörtechnik und lässt Modellhubschrauber durch die Küche fliegen. Womöglich ist das der Grund, warum sich seine Lebensgefährtin soeben von ihm getrennt hat. Als ihn seine Bank auf eine griechische Insel schickt, um ein Elektrizitätswerk zu begutachten, ist sein Unglück perfekt – ausgerechnet er, der den Euro-Rettungsschirm hasst wie kein anderer. Paladiki steht unter Schock: Die Deutschen kommen, um zu schnüffeln! Jörg Geissner - unfreiwilliger Neu-Single und Vollblutspießer - soll die korrekte Verwendung eines Kredits überprüfen. Doch angekommen auf Paladiki beginnt für den Banker eine Odyssee. Angeführt von dem gewitzten Gigolo Panos führen die Inselbewohner den Deutschen an der Nase herum. Geissner muss gegen ihre Schikanen kämpfen wie gegen die Köpfe der Hydra. Doch schließlich kommt er den Einheimischen näher und ihm wird klar: Der Ausgang seiner Reise entscheidet über die Zukunft der Insel. Geissner muss sich die Frage stellen, wem gegenüber er sich wirklich verantwortlich fühlt: Seiner Bank oder den Menschen von Paladiki ...
Leichter Wind im Paradies
von Carmen-Francesca Banciu - Taschenbuch: 164 Seiten

Für einen Sommer kehrt die Erzählerin Berlin und seinem hektischen Großstadtrhythmus den Rücken, um in der Abgeschiedenheit eines griechischen Bergdorfes Kraft zu schöpfen und wieder zu sich zu kommen. Die erste Zeit verbringt sie schweigend auf der Terrasse. Einer Terrasse am Hang, mit Blick über die Weite des Meeres. Sie lebt umgeben von Insekten und anderen Tieren, die zu ihren Freunden werden. Sie nimmt sich Zeit, Veränderungen des Lichts, Verwandlungen des Meeres, Verborgenes sowie das Nichtoffensichtliche ihrer Umgebung und das Leuchten des Unscheinbaren wahrzunehmen. Erst nach Tagen verspürt sie den Wunsch, wieder Menschen zu treffen und begibt sich auf Reisen außerhalb des Kosmos ihrer Terrasse. Per Anhalter fährt sie jeden Tag in den Ort am Meer. Kurze Begegnungen unterwegs, das Beobachten der Menschen am Strand und die Betrachtung des Naturschauspiels offenbaren ihr die Verbundenheit aller Wesen untereinander in der Natur. Parallel zu den menschlichen Begegnungen spielen sich im Mikrokosmos der Insekten, Käfer und kleinen Tiere Dramen ab, wie Szenen aus der griechischen Mythologie.
Es war Sommer: Ein unvergessener Urlaub auf Kreta
von Marie Renninghaus - Taschenbuch: 123 Seiten

Als Antonis, ein heißblütig liebender Kreter, Marie zum ersten Mal sieht, kennt er nur noch ein Ziel. Er will dieses Mädchen für sich. Aber Maries Herz gehört bereits einem anderen. Antonis setzt jedoch alles daran, sie zu erobern. Wird er sein Ziel erreichen? Spannend und mitreißend erzählt die Autorin erstmals ihre persönliche Geschichte über eine fast aussichtslose Liebe, gespickt mit südländischer Erotik und Momenten der Ekstase, die tief unter die Haut gehen. Ein Buch, das bei dem Leser/der Leserin Gefühle von Urlaub, Sonne, Sand und Meer auslöst und Lesevergnügen garantiert.
Es war Sommer - Die Rückkehr: Wiedersehen auf Kreta
von Marie Renninghaus - Taschenbuch: 232 Seiten

Nach "Es war Sommer, ein unvergessener Urlaub auf Kreta", ist nun der 2. Teil dieser Romanerzählung erschienen. In "Es war Sommer - Die Rückkehr", erzählt Marie von ihrem Wiedersehen auf Kreta mit Antonis. Marie reist nach vielen Jahren wieder auf die Insel im Mittelmeer. Antonis hat sie nie vergessen. Auf Kreta angekommen, beginnt sie die Suche, und wird fündig. Allerdings macht es ihr der Kreter nicht leicht, ihn zu finden. Antonis beginnt ein Katz- und Mausspiel, welches Marie bald durchschaut und sich zurückzieht. Am letzten Abend ist es dann soweit, Antonis steht plötzlich vor ihr. Die Freude darüber ist anfangs noch groß, währt jedoch nicht lange. Die Vergangenheit steht plötzlich übermächtig zwischen den Beiden. Alles scheint vorbei zu sein. Aber ist es das wirklich so?
Maroulas Geheimnis: Kommissarin Waldmann ermittelt auf Paros
von Peter Pachel, 230 Seiten (auch als Taschenbuch erhältlich).

Die griechische Insel Paros ist ein beschaulicher Platz um Urlaub zu machen und so trifft sich jedes Jahr aufs Neue eine eingeschworene Gemeinschaft, die bestens vertraut ist mit der Insel, ihren Einwohnern und Eigenheiten. Doch dieses Jahr beginnt der Sommer mit einem Selbstmord. In dem beschaulichen Inselstädtchen Naoussa wird der allseits und besonders bei den Frauen beliebte Kellner des Café Aliportas erhängt aufgefunden. Als noch Katharina Waldmann, die deutsch-griechische Chefin der Mordkommission Athen zur Amtshilfe auf die Insel gerufen wird, ist jedem klar, dass ein Mord geklärt werden soll...

 

Griechisches Gift: Kommissarin Waldmann ermittelt auf Paros
von Peter Pachel, 300 Seiten

Hellblau leuchtet der Himmel über Paros. Katharina Waldmann bereitet sich auf das Osterfest vor. Auch einige Touristen verbringen bereits die Feiertage auf den Kykladen, so wie Marlene Winter, die sogar ein Grundstück auf der Nachbarinsel Amorgos erwerben will. Bei einem Treffen mit Makler Frank Felten sollen die letzten Einzelheiten geklärt werden. Doch das Abendessen in der traditionellen Taverne im Hafen von Naoussa endet für den Mitarbeiter der Immobilienfirma Dreamroom GmbH tödlich. Ein schrecklicher Verdacht kommt auf: Hat hier etwa jemand nachgeholfen und wenn ja, wer hatte es auf den unsympathischen deutschen Makler abgesehen...?

 

Süßes Wasser: Kommissarin Waldmann ermittelt auf Paros
von Peter Pachel, Taschenbuch: 250 Seiten

Auf der griechischen Insel Paros neigt sich die Urlaubssaison ihrem Ende zu. Katharina Waldmann freut sich auf die wohlverdiente Entspannung nach einem langen Arbeitstag. Zu später Stunde soll noch eine Vermisstenanzeige für einen ausgebüchsten Ehemann aufgenommen werden – ein Routinefall, dem sie keine große Beachtung schenkt. Als jedoch die Leiche des Vermissten kurz darauf in einer Zisterne gefunden wird, sehen sich Katharina und ihr Team plötzlich in ein Netz aus mysteriösen Mordfällen und Schmiergeldern verstrickt. Korruption, Fahrlässigkeit und unendliche Gier – von Paros über Amsterdam und bis nach Thailand. Die einzige scheinbare Gemeinsamkeit scheint die Firma AquaTop zu sein. Aber was kann Meerwasserentsalzung mit Mord zu tun haben...?

Blutiger Mamor: Kommissarin Waldmann ermittelt auf Paros
von Peter Pachel, Taschenbuch: 250 Seiten

Eigentlich hätte Kommissarin Katharina Waldmann genug zu tun. Da kommt unverhofft das Angebot, Trauzeugin ihres Kollegen Filippos zu sein. Sie sagt gerne zu, doch eine sogenannte Koumpára hat auf einer griechischen Hochzeit deutlich mehr zu tun, als nur neben dem Brautpaar zu unterschreiben. Die Vorbereitungen werden jäh unterbrochen, als die deutsche Touristin, Nina Lorenz, in einem stillgelegten Marmorstollen eine Leiche findet. Wer hat den Mann dort abgelegt? Und warum steckt der Tote in einem Mantel aus Beton? Katharinas Team hat gerade die Ermittlungen aufgenommen, da geschieht ein zweiter Mord. Von Paros auf die Schwesterinsel Antiparos bis hin nach Kreta verdichten sich die Spuren. Und die Uhr tickt, denn außer den beiden Morden muss auch schnellstmöglich das plötzliche Verschwinden von Nina Lorenz aufgeklärt werden. Und der Hochzeitstermin rückt immer näher…
Bittere Kapern
von Peter Pachel
Bittere Kapern - 300 Seiten

Ein Urlaub auf der idyllischen Insel Paros verspricht eine besonders schöne Zeit. Den Sommer über kann man das Meer und die Natur genießen. Im September wird es frischer und die Tore der Pensionen schließen sich für die Touristen, nur eingeschworene Liebhaber verbringen ihre Freizeit auch in den kühleren Monaten auf der griechischen Insel, auf der langsam die Gemächlichkeit einkehrt. Als die Leiche einer Kölnerin aufgefunden wird, ist für Katharina Waldmann Schluss mit der ersehnten Ruhe. Dabei steht die Taufe des kleinen Dimitri an, für die noch einiges erledigt werden muss, und auch Dawid, ihr Lebenspartner, fordert die Aufmerksamkeit der Kommissarin. Doch dafür ist keine Zeit, denn schon versetzt ein weiterer grausiger Fund das Polizeiteam in Aufruhr. Katharinas fünfter Fall entführt den Urlauber auf eine Reise in heimische Kapernfelder, urige Gassen, charmante Kapellen und dunkle Familiengeheimnisse, gespickt mit kulinarischen Erlebnissen. Peter Pachel inszeniert die beliebte griechische Kulisse aus Urlaub und Gastfreundschaft neu, bettet seine Charaktere zwischen Tradition und Tourismus ein und lässt sie über Alltag und Natur stolpern. Seine Romane sind eine Hommage an Paros und die ägäische Küche, die er mit verführerischen Köstlichkeiten und Kochrezepten beschreibt.
Griechenland blüht: Eine Odyssee durch das andere Griechenland
von Fabian Eder
127 Seiten, Verlag: Braumüller Lesethek

Griechenland in Zeiten der Krise und Schulden. Wie geht es den Menschen in dieser Zeit vor Ort? Wie leben sie? Wie hat sich ihr Alltag durch die Krise verändert?
Dieses Buch von Fabian Eder ist eine Hommage an eines der beliebtesten Reiseziele, an seine herzlichen und gastfreundlichen Bewohner, seine Küche und seine unvergleichlichen Landschaften. Gleichzeitig gibt es authentische Einblicke in das Griechenland zur Zeit der Krise.
Der Wind kam von Afrika
Kretisches Tag- und Nachtbuch
von Peter Ettl - 116 Seiten

Dieses Buch ist kein Reiseführer, sondern ein "Reise-Verführer" und eine Mischung aus Tagebuch, Träumen und Visionen.
Geliebtes Griechenland: Eine kritisch-humorvolle Liebeserklärung an das Land der Träume
von Kurt Schreiner, Taschenbuch: 208 Seiten

Griechenland ist einfach einzigartig: Die unzähligen Inseln, Felsküsten und Sandstrände. Der immer strahlend blaue Himmel. Die Klänge der Bouzouki. Die orthodoxen Kirchweihfeste. Die Schriftzeichen. Das „nä“, wenn der Grieche „ja“ meint. Die Labyrinthe der verschachtelt stehenden, weiß getünchten Kubushäuser ...
Auf seinen Rucksackreisen hat der passionierte Reisebuchautor Kurt Schreiner das Land und seine Menschen kennen und lieben gelernt. In "Geliebtes Griechenland" lässt er uns an seiner Liebe zu diesem Inselreich teilhaben. Dabei gibt er nicht nur Einblicke in die griechische Geschichte und Mentalität, sondern versucht auch das Verhalten der Griechen angesichts der aktuellen Krise in ihrem Land verständlich zu machen.
"Geliebtes Griechenland" ist eine unterhaltsame und informative Einstimmung auf die nächste Griechenlandreise, die in keiner Tasche fehlen sollte.
Die blaue Tür: Ägäische Geschichten
Brigitte Münch, Broschiert: 172 Seiten, Verlag: Größenwahn

Brigitte Münch erzählt in diesem Buch Geschichten von überwiegend deutschen Frauen und Männern, die in Griechenland leben oder dort ihren Urlaub verbringen. Sie schreibt von schicksalhaften aber auch romantischen Begegnungen, zwischenmenschlichen Beziehungen und einschneidenden Situationen im Leben der beteiligten Protagonisten. Die Geschichten sind zum Teil spannend und zum Teil einfühlsam. Also eine schöne und abwechslungsreiche Urlaubslektüre. Die Autorin lebt seit 25 Jahren auf der Kykladeninsel Naxos und kennt daher Land und Leute sehr gut.

 

Naxos, mein Leben und ich
von Helga Sengbusch, 191 Seiten, AAVAA Verlag UG

Dieser autobiografische Roman ist nicht als Reiseführer über Naxos gedacht, sondern ein lebendiges Werk, das alle Höhen und Tiefen der letzten fast vier Jahre ihres Lebens behandelt sowie natürlich ihre große Leidenschaft für Griechenland. Dieses Buch soll eine Bereicherung sein für MS-betroffene Menschen und es soll Mut machen, nicht an der Diagnose zu verzweifeln, sondern im Rahmen seiner Möglichkeiten ein erfülltes Leben zu führen.
Allen Griechenlandfreunden soll das Buch einen ganz persönlichen Eindruck - verbunden mit Erfahrungsberichten auf Naxos - von Griechenland vermitteln und natürlich dazu animieren, dieses wunderschöne Land kennen lernen zu wollen.
Helga Sengbusch, Jahrgang 1959, lebt seit 1982 in Mülheim a.d. Ruhr. Ende 2005 wurde bei ihr MS diagnostiziert. Seit 1987 bereist sie regelmäßig Griechenland. Dem Land, den Menschen, der Kultur gehören ihre ganze Liebe und Leidenschaft. Das Besondere an diesem Buch ist, dass es den Lesern über alle Themen eine ganz persönliche, intensive und ehrliche Sichtweise bietet - ihr persönliches Leben halt. Ein autobiografischer Roman.

Späte Rache: Sturm über Kreta
von Erwin Stutz - Taschenbuch: 222 Seiten

Kommissar Kalliergo, wegen seines ungewöhnlichen Namen einfach K genannt, ist schon Monate hinter einem Serienmörder her, der es hauptsächlich auf junge, hübsche Frauen abgesehen hat. Als er frühmorgens einen heißen Tipp bekommt, lässt er sämtliche Vorschriften außer Acht und versucht den mutmaßlichen Mörder eigenmächtig zusammen mit einem Kollegen dingfest zu machen. Der Einsatz auf dem alten Werftgelände misslingt, sein Kollege wird schwer verletzt. Sein ihm trotz allem wohlwollender Chef drängt ihn, um ihn aus der Schusslinie der Presse und einiger missliebiger Kollegen zu bringen, einen längeren Urlaub anzutreten. Er beschließt ein paar Wochen nach Kreta zu verschwinden. K, der als Student schon einmal in Kreta war, ist sofort überwältigt von der Landschaft, den Gerüchen, der Gastfreundschaft und der überschäumenden Lebensfreude der Einheimischen. Und dann entdeckt K bei einer Schluchtwanderung, die er mit dem Wirt und einem jungen englischen Pärchen macht, eine zerschmetterte Leiche, offensichtlich von der Felskante herabgestürzt. K kann es nicht lassen auf eigene Faust zu ermitteln und stößt bald auf einen Zusammenhang des Toten mit seiner Vergangenheit als Anführer einer Vergeltungsaktion im 2. Weltkrieg. Hier beginnt Geschichte wieder aufzuerstehen und längst vergessene Geister heben sich, inmitten der atemberaubenden und einmaligen Landschaft Kretas, aus der Vergangenheit empor. Eine Kriminalgeschichte, die das Herz jedes Griechenlandfans höher schlagen lässt.

Der kretische Gast
von Klaus Modick -Taschenbuch: 592 Seiten

Kreta 1943: Der deutsche Archäologe Johann Martens soll im Auftrag der Wehrmacht die Kunstschätze der besetzten Insel katalogisieren, die sich als Beutegut für Hitlers Germanisches Museum eignen. Der Einheimische Andreas wird zu seinem Fahrer und Führer, doch verbindet beide bald mehr. Die Lebensart der Kreter und noch mehr Andreas’ schöne Tochter Eleni schlagen Martens immer mehr in ihren Bann. Als die Deutschen eine Razzia planen, muss er sich entscheiden, wo er steht. Ein hochaktueller, spannender und gut recherchierter Roman, der zwischen den Vierzigerjahren und den Jahrzehnten danach, zwischen kretischem Sommer und Hamburger Winter angesiedelt ist.

 

Metá – später: Erzählungen aus Griechenland
von Lilo Wessel -Taschenbuch: 252 Seiten

"Metá – später" ist die Lebensphilosophie der Bewohner eines malerischen Fischerdorfes vor der Kulisse des Taygetos-Gebirges auf dem Peloponnes. Jetzt scheinen lang gehegte Hoffnungen, Wünsche und Träume endlich wahr zu werden: Eine neue, eine alte Liebe, glückliche Zweisamkeit, ein Leben ohne Zwänge, hemmungsloser Sex, eine gemeinsame Reise, Ansehen, Erfolg und Geld, ein schnittiges Auto, das Ende der Einsamkeit. Doch im Moment der Erfüllung ist bereits das Scheitern angelegt und so nehmen kleine und große Tragödien ihren Lauf ...

Das Kaffeeorakel von Hellas - Abenteuer, Alltag und Krise in Griechenland
von Andreas Deffner (214 Seiten - Taschenbuch)

Griechenland ist anders. Unendlich schön und sonnenverwöhnt. Und oft ist selbst der Alltag ein Abenteuer. Nicht erst seit die Finanzkrise das Land im Würgegriff hält. Der Autor hat Spaziergänge mit Griechen durch ihr Alltagsleben unternommen. Er zeigt das normale, hin und wieder obskure Griechenland. Gespickt mit Anekdoten zeichnet er ein faszinierendes Bild der Hellenen. Lernen Sie Griechenland und die Griechen kennen!
Das Buch ist kein Reiseführer, sondern ein spannendes Panoptikum des Lebens in Hellas, in dem Kaffee immer eine zentrale Rolle spielt. Mit seinen Spaziergangspartnern besucht Andreas Deffner deren Alltag, macht abenteuerliche Wanderungen und führt Gespräche im Kafeneion über die Schickeria oder die Wirtschaftskrise. Das Buch hat 18 unterhaltsame Kapitel, die so unterschiedlich sind wie die griechische Landschaft. Ein Kaffeebummel im Großstadtmoloch Athen, eine Bergwanderung in der Einsamkeit des Epirus, poetische Strandspaziergänge, eine Olivenernte auf dem Peloponnes oder ein erschreckender Ausflug in die Waldbrandgebiete, um nur einige der Eindrücke zu präsentieren. Mit seiner erfrischenden Schreibweise fesselt Deffner die Leser und durch die ungewöhnliche Sicht des Ich-Erzählers tauchen sie so fast ungemerkt in das griechische Alltagsleben ein.

WEITERE ROMANE UND ERZÄHLUNGEN

Chaos ist ein griechisches Wort
Taschenbuch: 160 Seiten 
Heilige und unheilige Geschichten aus dem Land der Götter - von Melitta Kessaris 


Zitronen aus Hellas: Geschichten und Rezepte, von einer die auszog um griechisch zu leben...

Edit Engelmann - Gebundene Ausgabe: 202 Seiten


Zwei Türen hat das Leben: Erinnerungen von Dimitris Mandilaras

Astrid Scharlau - Taschenbuch: 316 Seiten


Meligala

Alex Jung - Taschenbuch: 265 Seiten, Verlag: AAVAA E-Book Verlag UG


Himmelfahrt: Kommissarin Mylona ermittelt auf Zakynthos

Antonia Pauly - Taschenbuch 250 Seiten, Verlag: Größenwahn


Kleine Gemeinheiten

Panos Karnezis - Taschenbuch: 288 Seiten, Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag


Beim Griechen: Wie mein Vater in unserer Taverne Geschichte schrieb

von Alexandros Stefanidis - 256 Seiten - Fischer Taschenbuch


Die Tränen der Pythia

von Rainer Kilian (Verlag: Books on Demand GmbH)
Rainer Kilian erzählt die Geschichte des Orakels von Delphi.

 
Im Schatten des Olivenbaums: Griechische Sehnsuchtsorte

WIWLIO Verlag, 152 Seiten

Kommen Sie mit auf eine Reise nach Griechenland. Überall begegnen Ihnen Geschichten, Geschichte und der Olivenbaum. Jeder Baum ist faszinierend schön und gleichzeitig magisch geheimnisvoll. Ihm widmen die Autoren und Fotografen Daniela und Wolfgang Wehrmeier diesen Foto-Bildband.

Der Koloss von Maroussi - Eine Reise nach Griechenland
von Henry Miller (Rowohlt Taschenbuch-Verlag)
In seiner unverwechselbaren Art beschreibt Henry Miller seine Reise nach Griechenland.

Der Diskos von Phaistos - Kretas erster Krimi
von Verena Appenzeller - Historischer Roman über die berühmte Tonscheibe - Schauplatz: Kreta

Hellas Channel. Ein Fall für Kostas Charitos
von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 463 Seiten


Nachtfalter. Ein Fall für Kostas Charitos

von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 553 Seiten

Abrechnung: Ein Fall für Kostas Charitos
von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 320 Seiten


Zahltag: Ein Fall für Kostas Charitos

von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 512 Seiten

Faule Kredite: Ein Fall für Kostas Charitos
von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 400 Seiten
 

Offshore: Ein Fall für Kostas Charitos

von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 368 Seiten
Der Mord an einem Beamten wird in null Komma nichts aufgeklärt, doch Kommissar Charitos misstraut der Sache. Wie überhaupt alles um ihn herum zu schön ist, um wahr zu sein. Die Leute genießen das Leben, als hätte es nie eine Krise gegeben. Das schnelle Geld fordert jedoch seinen Tribut. Der Mord an dem Beamten war erst der Anfang...


Die Kinderfrau: Ein Fall für Kostas Charitos

von Petros Markaris (Diogenes-Verlag) - 320 Seiten


Warum Tante Iphigenia mir einen Koch schenkte: Geschichten meiner griechischen Familie

Eleni Torossi - Taschenbuch: 256 Seiten, Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag


Filotimo!: Abenteuer, Alltag und Krise in Griechenland

Andreas Deffner  - 196 Seiten, Verlag: Größenwahn


Über das Unglück, ein Grieche zu sein

Nikos Dimou - 80 Seiten, Verlag: Kunstmann


Aphrodites Vermächtnis
von Stephan Kinkele - Historischer Roman, 346 Seiten

 

zur Übersichtsseite des Buchshops
(u.a. Reiseführer, Straßenkarten, Kochbücher rund um Griechenland)

 

zurück zur Hauptseite des Griechenland-Kataloges mit den einzelnen Rubriken
(dort finden Sie eine Übersicht aller Griechenland-Seiten dieser Homepage - unterteilt in Rubriken:
u.a. Inseln, Regionen, Angebote, Kultur, Geschichte)

Copyright © Detlef Dittmer